TicTacToe im Material Design

Der Spieleklassiker TicTacToe ist jetzt im Material Design für Android erhältlich.

TicTacToe Material Design

Material TicTacToe

Das Spiel wurde in den letzten Tagen von mir entwickelt und erblickt nun das Licht der Welt. In der ersten Version habt ihr die Möglichkeit den Klassiker gegen einen KI Gegner zu spielen oder zusammen mit euren Freunden im 2 Spieler Modus.

Beim Design des Spiels habe ich mich an das Material Design von Google orientiert. Dadurch erlebt ihr ein altes Spiel in modernsten Design.

TicTacToe von Google

Als Inspiration zu diesem Spiel diente mir das Mini-Spiel von Google, welches ihr ganz einfach mit Eingabe des Suchbefehls „Tic Tac Toe“ in das Suchfeld der Suchmaschine spielen könnt.

Ausblick

Das Spiel wurde nun in der ersten Version veröffentlicht und ist somit der Grundstein für die weitere Entwicklung. Geplant ist unteranderem ein Multiplayer Modus, mit welchem ihr auch über ein lokales Netzwerk mit euren Freunden auf anderen Geräten spielen könnt. Außerdem werden bald mehrere Schwierigkeitsstufen und Achievements folgen.

Ich habe das Spiel jetzt veröffentlicht um Feedback zu sammeln und das Spiel passend zum Feedback der Anwender weiter zu entwickeln. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht an euch vorbei entwickle sondern ein Spiel für euch schaffe.

Funktionsweise

Das Spiel funktioniert nach dem 3-Gewinnt-Prinzip. Abwechselnd fügen die Spieler die Symbole X und O in das Spielfeld ein. Der Spieler der als erstes 3 gleiche Symbole in eine Reihe bringt gewinnt das Spiel. Laut Wikipedia gibt es 255.169 verschiedene Spielverläufe. Das sollte euch einige Zeit beschäftigen.

Download

Das kostenlose Spiel findet ihr hier im Google Play Store „Material TicTacToe„.

Update: Franz für Mac 0.9.7

Vor ein paar Tagen habe ich euch den Multi-Messenger-Client Franz vorgestellt (Beitrag vom 01.03.2016). Seit dem sind zwei neue Update herausgekommen, welche die User Experience deutlich verbessern. Hier eine kleine Übersicht:

Download Franz für Mac

Franz für Mac 0.9.6

In dieser Version wurde ein von vielen sehr ersehntes Feature integriert: Background Mode.
Vorher konnte man die App nicht wie von OS X gewohnt schließen und sie aktualisiert sich im Hintergrund weiter. Man musste die App minimieren, wenn man noch weiter Nachrichten empfangen wollte. Ab Franz Version 0.9.6 ist das Geschichte. Ihr könnt nun die App ganz normal über das rote X schließen ohne das sich die Anwendung sofort beendet.
Außerdem wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Tabs neu zu ordnen und es wurden ein paar Einstellungs-Bugs behoben.

Franz für Mac 0.9.7

In dieser Version hat sich einiges getan: Es wurde ein Darstellungsfehler behoben, der die Web-View nicht richtig resized hat, wenn die Tabs zweireihig werden. Die Tabs könnten nun mit CMD-1,2,3.. aufgerufen werden und werden auch nach dem neusortieren der letzten Version richtig übernommen.
Eine Datenschutzbelehrung wurde hinzugefügt. Diese könnt ihr hier auch online lesen: http://www.meetfranz.com/privacy.html. Außerdem habt ihr jetzt Möglichkeit über ein Support Portal die FAQs zu lesen und eigene Fragen und Probleme einzureichen: https://franz.zendesk.com

Außerdem gab es noch folgende Änderungen:

  • Focus on service when Franz get focused
  • Improved disable notifications
  • Added share view
  • General UI improvements

Teile Franz mit deinen Freunden

Mit dem Slogan „Franz is better together“ ruft der App-Entwickler seit der Version 0.9.7 die Anwender auf die App zu teilen und ihre Freunde und Kollegen einzuladen. Wir möchten euch diese Möglichkeit auch geben Franz direkt mit euren Freunden zu teilen:
Share on FacebookShare on TwitterShare as E-Mail

Teile Franz für Mac

Download Franz für Mac

Hier könnt ihr Franz für Mac direkt herunterladen: DOWNLOAD
Hier könnt ihr den Changelog anschauen: CHANGELOG
Und hier bekommt ihr Support: SUPPORT

 

Parse.com beendet Service Anfang 2017

Die Mobile-Developer-Plattform Parse stellt zum 28.01.2017 seinen Service ein.

Parse.com stellt Service ein.

Drei Jahre nach der Übernahme von Facebook kündigte Parse Gründer Kevin Lacker in einem Blog Beitrag an, dass der Eigentümer (Facebook) den Service nicht weiter betreiben möchte. Der Blog Beitrag und auch das letzte große Update, dass erst Ende 2015 eingespielt wurde, lassen auf ein plötzliches und unerwartetes Ende schließen.

Wer den Original Beitrag der mit den Worten „Wir müssen eine schwierige Ankündigung machen“ beginnt lesen möchte findet hier den Link! (Parse Blog)

weiterlesen